Leistungsspektrum

MT-HWS-2-kl

Manuelle Therapie …

  Manuelle Therapie kommt zum Einsatz bei reversiblen Funktionsstörungen der Wirbelsäulen-, Extremitäten- und Kiefergelenke sowie deren neurophysiologischen Auswirkungen auf die Muskulatur, die neuronale Steuerung und die inneren Organe. (www.dgmsm.de) Die ausgefeilten Untersuchungstechniken lassen bei funktionellen Ursachen von Beschwerden mit den Händen Befunde entdecken, welche oft auch modernen technischen Verfahren entgehen. Die Manuelle Therapie bietet eine Vielzahl […]
Manuelle_CMD_360_240

Manuelle Therapie bei CMD …

Manuelle Therapie bei CMD Ca. 10% der über 18jährigen der Bevölkerung sind durch Störungen des Kausystems in ihrem Alltag eingeschränkt.   Folgende Symptome können bei Funktionsstörungen des Kausystems auftreten: Kiefergelenksbeschwerden: Gefühl, dass der Biss nicht stimmt Knacken / Reiben z. B. beim Kauen eingeschränkte Mundöffnung Schmerzen in der Kaumuskulatur Kopf-, Gesichts-, Ohren-, Zahnschmerzen Schwindelgefühl Nacken-, […]
MT-OT-01-kl

Osteopathische Techniken …

Osteopathische Techniken Techniken aus dem Bereich der parietalen Osteopathie werden dort, wo es sinnvoll ist, in das individuelle Therapiekonzept integriert. Befundbezogen werden MuskelEnergie- (MET) Techniken Myofasziale Release Techniken (MFR) Tender- und Triggerpunktbehandlung (Strain-Counterstrain-Techniken) zur Schmerzreduktion und Funktionsverbesserung eingesetzt. Kraniosakrale Techniken Mit sanften Untersuchungs- und Behandlungstechniken am Körper, Kreuzbein und Schädel wird versucht, auf Funktionsstörungen einzuwirken, […]
KG-ZNS-04-kl

KG-ZNS nach PNF …

KG-ZNS nach PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) ist eine aktive, funktionelle, dreidimensionale Behandlungsmethode, die besonders Geweberezeptoren (Propriozeptoren aus Muskel, Sehnen und Gelenken) aber auch Exterozeptoren (Hautkontakt, visuelle Stimulation /Blickkontakt, verbale Stimmulation/Kommando) nutzt, um physiologische Bewegungsmuster anzubahnen, den Muskeltonus im Sinne der Kräftigung oder Entspannung (gelähmte Muskulatur aktivieren / Spastik herabsetzen) zu normalisieren. Soweit vorhanden werden ungenutzte […]
NAP_360_240

N. A. P. ® …

N.A.P.® – die Brücke zwischen Orthopädie und Neurologie www.renatahorst.de Neuromuskuläre Arthroossäre Plastizität (N.A.P.®) ist eine integrative, neuroorthopädische Therapie zur Förderung motorischer Strategien, die sowohl in der neurologischen (z.B. bei Schlaganfall, Multipler Sklerose, Schädelhirntrauma, M. Parkinson) als auch in der unfallchirurgischen/orthopädischen Rehabilitation bei strukturellen oder funktionellen Störungen des Bewegungssystems Anwendung findet.           […]
KG-ZNS-03-kl

Physiotherapie …

Krankengymnastik dient der Behandlung funktioneller und struktureller Störungen des Haltungs- und Bewegungsapparates sowie des Nervensystems mit dem Ziel der Wiederherstellung, Verbesserung oder Erhaltung von Alltagsfunktionen sowie der Schmerzreduktion. Erlernen von Eigenübungen Hinführen des Patienten zu eigenen Strategien, die zur Verbesserung der Beschwerden beitragen; erlernte Bewegungsabläufe werden auf die individuelle Alltags- und Berufssituation übertragen.   Schlingentischtherapie […]
Spiegeltherapie_360_240

Spiegeltherapie …

Spiegeltherapie spiegeltherapie.com Spiegeltherapie wird eingesetzt zur Verbesserung von Hand- und Unterarmfunktionen sowie Fuß- und Beinfunktionen bei neurologischen Erkrankungen wie: Zustand nach Schlaganfall Parkinson Multiple Sklerose Zustand nach Bandscheibenvorfall mit Fußheberschwäche bei unfallchirurgischen/orthopädischen Krankheitsbildern wie: Komplexem regionalem Schmerzsyndrom – CRPS (M. Sudeck) Phantomschmerzen posttraumatischen und/oder postoperativen Schmerzsyndromen   Beispiel: Die Spiegelbox wird mittig vor dem sitzenden Patienten aufgestellt, die betroffene […]
Skoliose_360_240

Skoliosetherapie … …

Dreidimensionale Skoliosebehandlung: Atmungs-Orthopädie System Schroth Grundlage des Konzeptes ist das Bewusstmachen der Haltungsabweichungen unter Einbeziehung der Atmung und Halten der Korrekturstellung durch isometrische Muskelkontraktion.  
Atemtherapie_360_240

Atemtherapie … …

Atemtherapie zur Erhaltung und Verbesserung der Atmung bei Erkrankungen der Luftwege, der Lunge und des Zwerchfelles. Patienten erlernen spezielle Atemtechniken, die ihnen das Atmen und Husten erleichtern sowie einer Atemnot vorbeugen. Die Therapiemethode wird im Rahmen der Krankengymnastik bei Erkrankungen eingesetzt, die durch Husten, Auswurf, Atemnot – vor allem bei Belastung – gekennzeichnet sind wie […]
Beckenbodentraining_360_240

Beckenbodentraining …

Beckenbodentraining Funktionelle Beckenbodensensibilisierung www.ag-ggup.de dient der Erhaltung einer gesunden Beckenbodenfunktion u.a. bei Inkontinenzproblemen. Die Therapie beinhaltet das Erlernen ganzheitlicher, gesundheitsfördernder Eigenübungen. Regelmäßiges Trainieren der Beckenbodenmuskulatur kann einer Inkontinenz vorbeugen und/oder diese sogar lindern.             Die Therapieform findet Anwendung v.a. bei Senkungsbeschwerden z.B. nach Schwangerschaft und Geburt, bei Übergewicht und altersbedingter […]
Osteopathie-2

Gerätegestützte Krankengymnastik …

Gerätegestützte Krankengymnastik / Medizinische Trainingstherapie Ziel ist die Verbesserung von Muskelkraft, Kraftausdauer, Koordination und somit der alltäglichen Belastungstoleranz bei funktionellen, aber auch strukturellen Störungen des muskuloskeletalen Systems sowie bei posttraumatischen und postoperativen Zuständen der Wirbelsäule und der Extremitäten.   Basierend auf der physiotherapeutischen Funktionsuntersuchung sowie Messungen von Muskelkraft, Muskelausdauer und Kraftausdauer werden individuelle Trainingspläne erstellt. Erlernte […]
Medizinisches_Training_360_240

Medizinisches Training, KG Gruppe …

Krankengymnastik in der Gruppe mit dem Ziel der Verbesserung oder Erhaltung von Alltagsfunktionen durch präventives medizinisches Muskelkraft-, Kraftausdauer-, Ausdauer- und Koordinationstraining sowie der Stärkung des Verantwortungsbewusstsein für die eigene Gesundheit.               Erlernen von Eigenübungen Erlernte Bewegungsabläufe werden auf die individuelle Alltags- und Berufssituation übertragen, so dass Patienten zu eigenen Strategien, […]
Manuelle_Lymphdrainage_360_240

Manuelle Lymphdrainage …

Manuelle Lymphdrainage Komplexe Entstauungstherapie/Kompressionsbandagierung mit dem Ziel: des Abtransportes vermehrter Gewebsflüssigkeit (Ödem) der Reduzierung der Schwellung der Beseitigung von Verklebungen der Schmerzreduktion durch Entstauung betroffener Körperregionen der Anregung der Neubildung von Lymphgefäßen an Unterbrechungsstellen Behandlungsschwerpunkte: Ödeme unterschiedlicher Ursachen angeborene Lymphgefäßerkrankungen Zustand nach Operationen Schwellungen nach Sportverletzungen Tumorerkrankungen /Entfernung von Lymphknoten neurologische Erkrankungen / Inaktivitätsödeme Kopfschmerzen und […]
Massage

Massage …

Massage Klassische Massagetechniken zur Tonusregulierung der Muskulatur sowie zur lokalen Durchblutungsförderung. Bindegewebsmassage zur Untersuchung und Behandlung von veränderten Bindegewebszonen. Das Vegetativum sowie neuronale Regelkreise können positiv beeinflusst werden.
Fangopackungen_360_240

Fangopackungen …

Fangopackungen / Heißluftanwendungen Vorbereitende und unterstützende Maßnahme mit feuchter oder trockener Wärme zur Durchblutungs- und Stoffwechselanregung.
Kryo_Eis_360_240

Kryo- (Eis-)therapie …

Kryo- (Eis-)therapie Schmerzzustände, Schwellungen, Reizungen, Entzündungen und der Muskeltonus können mit Kältetherapie positiv beeinflusst werden.
Elektro_360_240

Elektrotherapie …

Elektrotherapie Zur Schmerzreduktion, Abschwellung und Muskeltonusregulation wird Reizstromtherapie mit unterschiedlichen Impulsformen verabreicht, u. a. Iontophorese, TENS-Therapie, Interferenzstrom, Reizstromdiagnostik und -therapie bei peripheren Lähmungen.
Ultraschall_360_240

Ultraschalltherapie …

Ultraschalltherapie zur Schmerzreduktion durch Verbesserung des Stoffwechsels vor allem an Sehnen, Bändern und Gelenkkapseln.
Kinesio_360_240

Kinesio Taping …

Kinesio Taping zur Schmerzreduktion, Zirkulationsverbesserung bei Lymphstauungen, Hämatomen und Ergüssen, Unterstützung der Gelenkfunktion durch die Propriozeptoren, Detonisierung bzw. Tonisierung der Muskulatur.
vibrationstraining_galileo

Vibrationstraining mit dem Galileo …

Vibrationstraining mit dem Galileo www.galileo-training.com ist sinnvoll bei: Durchblutungsstörungen der oberen und unteren Extremitäten Osteoporose zur Verbesserung des Knochenaufbaus Gleichgewichtsstörungen und neurologischen Erkrankungen wie z.B. M. Parkinson Rückenschmerzen zur Verbesserung der intra- und intermuskulären Koordination sowie der Muskelleistung Schwäche der Beckenbodenmuskulatur Ebenso anwendbar zur Sturzprophylaxe.             Die hohe Wirksamkeit von […]
praevention

Präventionskurse …

 Präventionskurse mit dem Ziel Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten und die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu stärken. Die Kurse werden von vielen Krankenkassen bezuschusst. Präventive Wirbelsäulengymnastik zur Förderung des muskuloskeletalen Systems Der Beckenboden – die unbekannte Körperregion (weitere Infos) Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen Autogenes Training Sturzprophylaxe Beachten Sie auch die nächsten Kurstermine!
Hausbesuche_360_240

Hausbesuche …

Hausbesuche wenn Ihnen der Weg in die Praxis nicht möglich ist, therapieren wir sie auf ärztliche Verordnung auch gerne zu Hause.
Praxishelferinnen

Kontaktieren Sie uns …

Termine sind nur nach Vereinbarung und auf ärztliche Verordnung möglich. Unsere Praxishelferinnen geben Ihnen gerne Auskunft. Telefon: 057 1 – 3 66 06