Physiotherapie …

KG-ZNS-03-kl

Krankengymnastik

  • dient der Behandlung funktioneller und struktureller Störungen des Haltungs- und Bewegungsapparates sowie des Nervensystems mit dem Ziel der Wiederherstellung, Verbesserung oder Erhaltung von Alltagsfunktionen sowie der Schmerzreduktion.
  • Erlernen von Eigenübungen
    Hinführen des Patienten zu eigenen Strategien, die zur Verbesserung der Beschwerden beitragen; erlernte Bewegungsabläufe werden auf die individuelle Alltags- und Berufssituation übertragen.

 

Schlingentischtherapie

Die „Aufhängung“ im Schlingentisch wird in Kombination mit anderen Therapieformen wie Krankengymnastik oder Manuelle Therapie eingesetzt. Bewegungen können erleichtert oder erschwert, das Bewegungsausmaß vergrößert oder verkleinert oder eine Zugkraft in eine bestimmte Richtung gelenkt (Extension) werden.

Physiotherapie_360_240